Domainfactory: Eigene Domain, Webspace, Webhosting, Domainparking, E-Mailadresse mit eigener Top Level Domain.
Sie sind hier: Startseite / Chronik / Deutsche Bahn spielt ...

Deutsche Bahn spielt mit Blinden und Sehbehinderten russisches Roulette

24.05.2007 08:17:57

von Andreas Goerdes

NAGOLD (BlindNews) Im baden-württembergischen Nagold ist das Überqueren der Bahngleise für Menschen mit Behinderung ein Glückspiel. Das ist jedenfalls die Ansicht des blinden Vorsitzenden, Kurt Brei, der Aktiven Selbsthilfegruppe Miteinander (ASM).

Freizeittip: Ein außergewöhnliches Abendessen im Dunkeln bietet das Dinner in the dark im Dunkelrestaurant in Wien

Kurt Brei berichtete gestern im "Schwarzwaelder Bote" das alle drei Bahnübergänge sicherheitstechnisch mangelhaft sind. Wobei der Bahnübergang an der Eisbergsteige, der gefährlichste Übergang für Menschen mit Behinderung im gesamten Nagolder Stadtgebiet sei. Im "Schwarzwälder Boten" schilderte Brei die Situation folgendermaßen: "Mit einem Gehwagen oder Rollstuhl Bahngleise zu passieren, ist sehr schwierig. Für einen Blinden, der die rote Ampel nicht sieht, fallen die Schranken jedoch ohne jegliche Vorwarnung herab und das in rekordverdächtigen 15 Sekunden. Im schlimmsten Fall hat der dann zwischen den Halbschranken Eingeschlossene noch 20 Sekunden Zeit, in Panik einen Ausgang zu finden, bevor der Zug durchrast."

Das die Darstellung von Brei nicht aus der Luft gegriffen ist, belegt ein Vorfall, der sich vor einem halben Jahr ereignete. Damals kam eine sehbehinderte Frau gerade noch mal mit dem Schrecken davon. "Die sehbehinderte Frau wurde fast von einer der Schranken erschlagen, war dann zwischen den Schranken eingesperrt und bekam logischerweise Panik. Zum Glück konnte sie von einem anderen Passanten in letzter Sekunde weggezogen werden", erinnert Kurt Brei an den Vorfall.

Mitglieder der Aktiven Selbsthilfegruppe Miteinander haben nach dem damaligen Zwischenfall die Bahnübergänge genauer betrachtet. Kontrollen, Zeitmessungen und Umfragen haben gravierende Sicherheitsmängel ergeben. Rund 30 Einwohner sollen sich bei dem Verein gemeldet haben, die Schwierigkeiten beim überqueren der Bahnübergänge habem.

Eine einfache und zweckmäßige Lösung des Problems wäre die Installation eines akustischen Signalgebers. Dieser könnte mit der Rotphase der Ampel geschaltet werden. Im Prinzip eine Blindenampel.

Die Deutsche Bahn steht einen möglichen Personenschaden scheinbar gleichgültig Gegenüber. Nach Angaben von Kurt Brei hieß es in einem Schreiben der Bahn, man könne erst etwas tun, wenn die Kostenfrage geklärt sei.

Alle Rechte vorbehalten © BlindNews

Links

Die letzten 10 Meldungen aus dem Ressort Chronik

nach oben Zurück
Sie sind hier: Startseite / Chronik / Deutsche Bahn spielt ...
Valid XHTMLValid CSSredaktion@blindnews.eucreated by Goerdes