Domainfactory: Eigene Domain, Webspace, Webhosting, Domainparking, E-Mailadresse mit eigener Top Level Domain.
Sie sind hier: Startseite / Film und Literatur / Hörbuchtipp: "Brenner-Krimis" von ...

Hörbuchtipp: "Brenner-Krimis" von Wolf Haas

08.09.2007 10:00:00

von Claudia Rendla

(BlindNews) Der Detektiv und Ex-Polizist Simon Brenner spielt die Hauptrolle in sechs Kriminalromanen des österreichischen Schriftstellers Wolf Haas (geboren 1960), wobei die Handlung jedes Buches in einer anderen Gegend Österreichs angesiedelt ist. Die Hörbücher haben ihren Reiz vor allem durch die angenehme Stimme des Autors, der selbst liest, und durch die ungewöhnliche Sprache und Erzähltechnik.

Freizeittip: Ein außergewöhnliches Abendessen im Dunkeln bietet das Dinner in the dark im Dunkelrestaurant in Wien

Der Ich-Erzähler, dessen Identität erst im letzten Roman aufgedeckt wird, leitet Episoden immer wieder mit Sätzen wie diesen ein: "Jetzt pass auf, was ich dir sag" oder "Ob du es glaubst oder nicht ."

"Komm, süßer Tod" und "Silentium!" wurden mit dem Kabarettisten Josef Hader als Simon Brenner auch verfilmt.

Auferstehung der Toten

Klappentext:
In Zell am See geht es etwas langsamer zu als im Rest der Welt. Hier wird man nicht erschossen, sondern tiefgefroren. So ist es einem steinreichen amerikanischen Ehepaar ergangen, das man an einem klirrend kalten Wintermorgen im Sessellift findet. Die Polizei beißt sich an der Sturheit der Zeller schnell die Zähne aus. Licht in diesen Fall kann nur ein Mann wie Privatdetektiv Brenner bringen, ein ehemaliger Polizist, der wegen seiner nervenzermürbenden Langsamkeit aus dem Job geekelt wurde. Brenner hat das Gespür für den Rhythmus der österreichischen Provinz. Der Roman erhielt einen der Deutschen Krimi-Preise 1997.

Der Knochenmann

Klappentext
Der Löschenkohl, eine Grillstation mit dem Flair einer Möbelhalle, ist in der ganzen Steiermark berühmt für seine Massenausspeisungen. Die Gäste lassen sich ihren Heißhunger auf die gigantischen Hendlteile nicht einmal von den Menschengebeinen verderben, die man in den Abfallbergen aus Hühnerknochen entdeckt. Ein klarer Fall für "Aktenzeichen XY" - und für den unnachgiebigen Privatdetektiv Brenner. Bevor der in Ruhe mit dem steirischen Hendl-König herumschnüffeln kann, fließt jedoch schon das Blut des nächsten Toten - bei den Knochentretern des FC Klöch ...

Komm, süßer Tod

Klappentext
Auf den Strassen von Wien bekämpfen sich die Rettungsdienste bis aufs Spenderblut. Nach dem Doppelmord an einem schmusenden Liebespaar tritt Ex-Polizist und Schnüffler Brenner auf den Plan.

Silentium!

Klappentext:
Wieder einmal ein Bischofskandidat, der aus dem ehrwürdigen Marianum hervorging - darauf ist man im Salzburger Knabeninternat besonders stolz. Wenn nur diese häßlichen Gerüchte nicht wären ... Hat sich Monsignore beim Hygiene-Unterricht im Duschkeller einstmals an einem kleinen Zögling vergangen? Privatdetektiv Brenner soll ganz diskret herausfinden, ob sich der ehemalige Schüler auf der Psychiatercouch nur etwas zusammenphantasiert. Doch eine schreckliche Entdeckung beendet das allgemeine "Silentium!" bald: 23 Plastiktaschen könnten nicht nur einer Bischofskarriere, sondern auch den Salzburger Festspielen den Garaus machen ...

Wie die Tiere

Klappentext
"Wien in Aufruhr: Ein verrückter Hundehasser streut im Augarten Hundekekse aus, die mit Stecknadeln gespickt sind. Schon drei Schoßtiere sind an den heimtückischen Leckereien verendet. Hat die perfide Mordserie mit einem gigantischen Bauvorhaben im Augarten zu tun? Herta Hartwig will einen ehemaligen Flakturm in ein großes Heim für den "besten Freund des Menschen" umbauen. Ein millionenschwerer Erbe soll das Riesenprojekt finanzieren: Killerhund Kerli. Doch der natürliche Feind des Hundes ist das Kleinkind, und so laufen besorgte Eltern Sturm gegen diese Pläne. Plötzlich büchst Kerli aus und beißt eine Spendensammlerin tot. Keine Frage: ein Fall für Privatdetektiv Brenner!"

Das ewige Leben

Klappentext
"Große Aufregung in der Sigmund-Freud-Nervenklinik in Graz: Einer der Hoffnungslosen, ein Selbstmörder, ist aus dem Koma noch einmal zum Leben erwacht. Doch warum weigert sich dieser Simon Brenner, ein Privatdetektiv, so stur, der Wirklichkeit ins Auge zu sehen? Warum behauptet er steif und fest, die Kripo wollte ihn ermorden? Und das, obwohl die Tage vor dem Kopfschuss restlos aus seinem Gedächtnis gestrichen sind? Für den Psychiater liegt der Fall ganz klar: akute Depressionen, ausgelöst durch die Rückkehr in die Heimatstadt Graz. Als sich Brenner am Faschingsdienstag aus dem Hospital stiehlt, um seinen eigenen Fall aufzuklären, hält man ihn für vollends verrückt. Doch Brenner hat eine wichtige Spur aus seinem Gedächtnis gefischt. Diese führt ihn nicht nur zu einer Jugendsünde aus seiner Vergangenheit: einem kleinen Banküberfall mit Polizeischulfreunden, sondern auch direkt zum Arnold-Schwarzenegger-Stadion. Vielleicht kann ihm der Stadionwart, ein ehemaliger Polizeischulfreund, helfen, den Mordanschlag aufzuklären. Und er könnte das tatsächlich - läge er nicht mit einem sauberen Kopfschuss tot auf dem Boden. Wird Brenner nun der Nächste sein?"

Alle Rechte vorbehalten © BlindNews

Wikipedia

Die letzten 10 Meldungen aus dem Ressort Film und Literatur

nach oben Zurück
Sie sind hier: Startseite / Film und Literatur / Hörbuchtipp: "Brenner-Krimis" von ...
Valid XHTMLValid CSSredaktion@blindnews.eucreated by Goerdes