Domainfactory: Eigene Domain, Webspace, Webhosting, Domainparking, E-Mailadresse mit eigener Top Level Domain.
Sie sind hier: Startseite / Medizin / Erste gebührenfreie Hotline ...

Erste gebührenfreie Hotline für Apotheken-Notdienste in ganz Deutschland

16.10.2007 08:02:36

DÜSSELDORF (ots) Anlässlich der Expopharm 2007 und des Deutschen Apothekertages in Düsseldorf hat die Stiftung Deutsches Gesundheitstelefon i.G. in Anwesenheit zahlreicher Pressevertreter die Einrichtung der ersten kostenfreien bundesweiten Hotline für Apotheken-Notdienste bekannt gegeben.

Freizeittip: Ein außergewöhnliches Abendessen im Dunkeln bietet das Dinner in the dark im Dunkelrestaurant in Wien

Ab sofort können Kunden und Patienten beim Anruf der Telefonnummer 11 8 99 aus dem deutschen Festnetz gebührenfrei die nächste Notdienst-Apotheke erfragen.

Dieser Service wird durch die Stiftung Deutsches Gesundheits-Telefon i.G. finanziert. Die niedergelassenen Apotheker machen sich damit für eine qualifizierte und wohnortnahe Beratung und Versorgung der Patienten und Kunden stark.

Möglich wird dieser Service durch eine Kooperation der Stiftung Deutsches Gesundheits-Telefon i.G. mit der Telefonauskunft 11 8 99 und @apotheken.de.

Zu den Sponsoren der Initiative zählen:
NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Hypo Vereinsbank, Deutsche Apotheker Verlag Stuttgart, Mecomo AG, Hageda-Stumpf GmbH und Co., Sanacorp Pharmahandel AG, Andreae-Noris Zahn AG, Pharmatechnik GmbH und Co. KG, ApothekenWerkstatt, Deutsche Gesundheitsauskunft.de , www.apotheken.de .

Lediglich bei einer direkten Weiterleitung zu der gewünschten Apotheke entstehen für den Patienten und Kunden geringfügige Kosten (0,49 Euro für die ersten fünf Minuten, 0,06 Euro für jede weitere Minute).

Alle Rechte vorbehalten © BlindNews

Informationsquelle: Bayrischer Blinden- und Sehbehindertenbund

Die letzten 10 Meldungen aus dem Ressort Medizin

nach oben Zurück
Sie sind hier: Startseite / Medizin / Erste gebührenfreie Hotline ...
Valid XHTMLValid CSSredaktion@blindnews.eucreated by Goerdes