Domainfactory: Eigene Domain, Webspace, Webhosting, Domainparking, E-Mailadresse mit eigener Top Level Domain.
Sie sind hier: Startseite / Vermischtes / Gute berufliche Perspektiven ...

Gute berufliche Perspektiven für Blinde und Sehbehinderte

06.07.2007 08:06:11

VEITSHÖCHHEIM (ots) Ein Rückblick auf dem Tag der offenen Tür des Berufsförderungswerg (BFW) Würzburg. Um über die Chancen von Blinden auf dem Arbeitsmarkt zu informieren, findet im Berufsförderungswerk Würzburg alle zwei Jahre ein Tag der offenen Tür statt. "Unsere blinden und sehbehinderten Rehabilitanden haben gute berufliche Perspektiven" betonte BFW-Geschäftsführer Alfred Schulz gegenüber Bundestagsabgeordneten Paul Leh-rieder. Neben Lehrieder konnte der Leiter des BFW Würzburg auch Landtagsabgeordnete Simone Tolle, Direktor Eugen Hain von der Agentur für Arbeit Würzburg und Veitshöchheims 1. Bürgermeister Rainer Kinzkofer im Bildungszentrum begrüßen.

Freizeittip: Ein außergewöhnliches Abendessen im Dunkeln bietet das Dinner in the dark im Dunkelrestaurant in Wien

Das auf blinde und sehbehinderte Erwachsene spezialisierte BFW bildet unter anderem Informatik-kaufleute, Fachinformatiker, Bürokaufleute, Verwaltungsfachangestellte und Zerspanungsmechaniker aus. Die insgesamt knapp 20 Berufs- und Fortbildungsangebote wurden im Rahmen der Veranstaltung ausführlich vorgestellt. Unterhaltsame Programmpunkte wie kostenloses Tandemfahren, Selbsterfahrung mit Schwarzbrillen oder ein Theaterstück zum Thema "Verwaltung" rundeten das Angebot zum Tag der offenen Tür in Veitshöchheim ab.

Eine besondere Attraktion war das Dunkelcafé "Blindschleiche", in dem die BFW-Besucher ihren Kaffee bei völliger Dunkelheit genießen konnten. "Anfangs waren die Gäste im Dunkeln etwas verschüchtert" erläutern die blinden BFW-Teilnehmer Mandy Herrmann und Johannes Avxentis, die im Café als Bedienung fungierten. "Sobald wir die Besucher aber baten, mit einem "Piep" auf sich aufmerksam zu machen, war das Eis gebrochen" schmunzeln die Rehabilitanden. Im anschließenden Dialog konnten sie den Gästen das Thema Blindheit näher bringen und so einiges zum Überwinden von Vorurteilen beitragen. "Schön war es auch, dass im Dunkeln endlich einmal wir Blinde die besseren Karten gegenüber den Sehenden hatten" fassen die BFW-Teilnehmer ihre Eindrücke zusammen. Besonders beim Eingießen des Kaffees und beim Bezahlen der Speisen hätten die Gäste so ihre Probleme gehabt. Am besten gefiel der Dunkelcafé-Besatzung der Umgang mit Kindern. "Kids haben keine Hemmschwelle, Fragen zu stellen, die plappern einfach drauflos" so die angenehme Erfahrung der Blinden mit den jüngsten Gästen beim Tag der offenen Tür.

"Die meisten unserer BFW-Teilnehmer waren bis vor Kurzem berufstätig, können diese Arbeit aber wegen einer Seheinschränkung oder Blindheit nun nicht fortführen" erläutert der Leiter Assessment im BFW Würzburg, Manfred Gerlinger, im Rahmen eines Rundganges durch die Einrichtung. Die Vermittlungsquote in Arbeit kann sich - trotz immer noch vorhandener Vorbehalte bei Arbeitgebern - sehen lassen: Über 70 Prozent der Absolventen finden nach ihrer BFW-Ausbildung wieder eine feste Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Alle Rechte vorbehalten © BlindNews

Informationsquelle: Berufsförderungswerk Würzburg

Links

Wikipedia

Die letzten 10 Meldungen aus dem Ressort Vermischtes

nach oben Zurück
Sie sind hier: Startseite / Vermischtes / Gute berufliche Perspektiven ...
Valid XHTMLValid CSSredaktion@blindnews.eucreated by Goerdes