Domainfactory: Eigene Domain, Webspace, Webhosting, Domainparking, E-Mailadresse mit eigener Top Level Domain.
Sie sind hier: Startseite / Vermischtes / Daheim im Heim ...

Daheim im Heim - die NWW wächst weiter

07.08.2007 10:46:11

NÜRNBERG (ots) Die NWW Nürnberger Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte gemeinnützige GmbH, an der der Bayrische Blinden- und Sehbehindertenbund (BBSB) als Gesellschafter beteiligt ist, errichtet und betreibt Einrichtungen für mehrfach und schwerst mehrfachbehinderte blinde und sehbehinderte Erwachsene. Sie kommen dorthin zur Arbeit, haben ihren Lebensmittelpunkt in einem der neuen Häuser, wo sie daheim sind, am Leben der Gesellschaft teilnehmen und möglichst selbstbestimmt leben.

Freizeittip: Ein außergewöhnliches Abendessen im Dunkeln bietet das Dinner in the dark im Dunkelrestaurant in Wien

Am 21. Juli feierte die NWW die Einweihung der Bauabschnitte 2 und 3a. Der zweite Bauabschnitt umfasste Investitionen von 6,4 Mio. Euro zur Schaffung weiterer 21 Plätze im Wohnheim und je 18 Plätzen im Wohnpflegeheim und der Förderstätte. Mit Bauabschnitt 3a wurde die Werkstatt um eine gewerbliche und von der NWW selbst finanzierte Lager- und Maschinenhalle für den prosperierenden Arbeitsbereich Akten- und Datenvernichtung erweitert.

Unter den rund 200 Gästen waren etwa 50 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Behörden, Verbänden und Institutionen, angeführt von Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.

Irmgard Badura, Mitglied des Landesvorstandes des BBSB, lobte in ihrer Ansprache für den BBSB und die Gesellschafter Blindenanstalt Nürnberg und Blindeninstitutsstiftung die bauliche Gestaltung der neuen Einrichtungen und die sich damit ergebenden Lebensperspektiven, mahnte die Politik, Leitsätze wie ambulant vor stationär nicht nur als Maßnahme zum Geldsparen zu verstehen und verwies auf die Notwendigkeit, den mit der Gründung der NWW seinerzeit ins Rollen gebrachten Stein weiter rollen zu lassen.

Die NWW verfügt jetzt über 177 Plätze in der Werkstatt für Sehgeschädigte, der Förderstätte, dem Wohnheim und dem Wohnpflegeheim - in fünf Gebäuden auf einer Grundstücksfläche von rund 11.000 qm. rund 17 Mio. Euro wurden bisher investiert. Mit ihren 130 qualifizierten Arbeitsplätzen trägt die NWW auch zur Stabilisierung des Arbeitsmarktes bei. NWW-Arbeitsplätze sind nicht in Gefahr ins Ausland verlegt zu werden. auch vor einer "feindlichen" Übernahme verbunden mit der Schließung des Standorts muss niemand Angst haben. Umfang und Qualität sozialer Arbeit hängen davon ab, wie weit öffentliche Hände sich öffnen. Achim Weiskopf, der GmbH-Geschäfdtsführer, kennt die Bandbreite zwischen Sonntagsreden und Montagsbescheiden. Für ihn und die NWW gab es dennoch immer einen Weg.

Alle Rechte vorbehalten © BlindNews

Informationsquelle: Bayrischer Blinden- und Sehbehindertenbund

Links

Die letzten 10 Meldungen aus dem Ressort Vermischtes

nach oben Zurück
Sie sind hier: Startseite / Vermischtes / Daheim im Heim ...
Valid XHTMLValid CSSredaktion@blindnews.eucreated by Goerdes